September

Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 28 29 30 31 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30 1

Oktober

Mo Di Mi Do Fr Sa So
39 25 26 27 28 29 30 1
40 2 3 4 5 6 7 8
41 9 10 11 12 13 14 15
42 16 17 18 19 20 21 22
43 23 24 25 26 27 28 29
44 30 31 1 2 3 4 5

November

Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 30 31 1 2 3 4 5
45 6 7 8 9 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
47 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30 1 2 3

Bibliothek und Archiv

Ein Bücherregal der Stiftsbibliothek
Ein Bücherregal der Stiftsbibliothek

Bereits im 16. Jahrhundert wurde die Bibliothek des Evangelischen Stifts eingerichtet und besteht seither in ununterbrochener Tradition fort, ohne dass der Bestand durch Katastrophen Einbußen erlitten hätte. Der damalige Grundstock von rund dreihundert Bänden, ein Vermächtnis Michael Tifferns, des Beraters von Herzog Christoph, wuchs im Lauf der Jahrhunderte auf 130.000 Bände an. Davon gehören 30.000 Titel zum sogenannten historischen Bestand (bis ca. 1900).

"Den Stipendiaten zu nutz und furderung irer studien" - dieser 1557 von Herzog Christoph gegebene Auftrag gilt bis heute. Neben den Stiftsstipendiaten sind Angehörige der Universität Tübingen und Beschäftigte der Evangelischen Landeskirche zur Ausleihe berechtigt. Forschende aus aller Welt können die Bibliothek direkt oder über Fernleihe benutzen.

Die Bibliothek des Evangelischen Stifts ist eine theologische Fachbibliothek, in der auch die Philosophie - vor allem der Deutsche Idealismus - vertreten ist. Im Historischen Bestand befindet sich eine ansehnliche Sammlung von Herrnhutiana, Zinzendorfiana und älteren theologischen Dissertationen der Tübinger Universität.

Kontakt

Ulrich Gebhardt
Bibliotheksverwaltung


Telefon: 07071 / 561 - 191
bibliothek (at) evstift.de
Beate Martin
Bibliotheksverwaltung


Telefon: 07071 / 561 - 192
bibliothek (at) evstift.de

Öffnungszeiten

Die Bibliothek ist während des Semesters von 8 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

 

 

Stiftsarchiv

Das Archiv des Evangelischen Stifts ist für die Öffentlichkeit im Rahmen der Möglichkeiten des Evangelischen Stifts benutzbar. Die Archivnutzung erfolgt dabei nach Maßgabe der Archivordnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und unter Beachtung der entsprechenden Sperrfristen und Nutzungsbeschränkungen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Ansprechpartnerin für das Archiv des Evangelischen Stifts ist die Bibliothekarin Frau Martin.

Das Archiv untersteht der Fachaufsicht des Landeskirchlichen Archivs Stuttgart.

Recherchemöglichkeiten

OPAC (Online Public Access catalogue)

Folgen Sie diesem Link, um im OPAC der Stiftsbibliothek zu recherchieren. Die historischen Bestände und die Musikalien sind nur teilweise elektronisch erfasst. Hier lohnt eine Recherche im Zettelkatalog vor Ort.

Die Neuerwerbungen der Stiftsbibliothek können Sie auf der Seite der Universitätsbibliothek einsehen.

Sonderkataloge

Inkunabeln Eingesehen werden können die Inkunabeln allerdings nur im Haus.

Handschriftenkatalog

Historische Kataloge

 

Die historischen Kataloge und der Handschriftenkatalog sind nur im Hause einsehbar; orientalische Handschriften finden Sie hier.